Andulationstherapie

Die Andullation ist ein Therapieverfahren auf biophysikalischer Basis, das vor etwa 15 Jahren in der Schweiz im Bereich der Frequenzmedizin entwickelt wurde. Elektromagnetische Felder bewirken eine Aktivierung des Stoff­wech­sels und der Durch­blu­tung. Da­durch können die Funk­tio­nen des Kör­pers wie­der ins Gleich­ge­wich­t kommen, Selbst­hei­lungs­pro­zesse werden an­ge­reg­t.

Die elektromagnetischen Felder werden von eine Andullationsliege ausgesendet, auf der der Patient während der therapeutischen Anwendung liegt. Durch die große Variabilität der Frequenzbereiche ergibt sich ein äußerst breit gefächertes Anwendungsspektrum für die Andullationstherapie. Sie wird zur Unterstützung bestehender Therapien, zur Linderung von Beschwerden sowie zur Prävention eingesetzt.

Die An­dul­la­ti­ons­the­ra­pie fin­det in un­se­ren Pra­xen in Karlsruhe und Baden-Baden An­wen­dung bei Beschwerden im Be­reich der Wir­bel­säu­le, des Ner­ven­sy­stems sowie bei akuten und chronischen Er­schöp­fungs­zuständen.

Die An­dul­la­ti­ons­the­ra­pie ist ne­ben­wir­kungs­frei und oh­ne ne­ga­ti­ve Lang­zeit­wir­kun­gen. In ei­ner Rei­he wis­sen­schaft­li­cher Stu­di­en wird die Wirk­sam­keit und Nach­hal­tig­keit die­ser The­ra­pie­ be­stätig­t.