Umweltmedizin

Um­welt­me­di­zin ist ein re­la­tiv neu­es Ge­biet der Me­di­zin. Es ist die Leh­re von der Prä­ven­ti­on, Dia­gno­se und Be­hand­lung von Er­kran­kun­gen, die mit Um­welt­fak­to­ren in Ver­bin­dung stehen.

Wir be­schäf­ti­gen uns vor al­lem mit der kli­ni­schen Um­welt­me­di­zin, d.h. wir betreuen Sie mit ge­sund­heit­li­chen Be­schwer­den oder auf­fäl­li­gen Un­ter­su­chungs­be­fun­den, die auf Um­welt­fak­to­ren zurück­ge­führt wer­den können. Im Zentrum steht dabei die Schwermetalltestung und Schwermetallausleitung. Wir alle sind heute einer hohen Belastung mit Schwermetallen ausgesetzt. Schwer­me­tal­le, ins­be­son­de­re Qu­eck­sil­ber, kön­nen in höhe­ren Kon­zen­tra­tio­nen die Ge­sund­heit nachhaltig ge­fähr­den.

Die Fol­ge ei­ner lange andauernden Schwer­me­tall­be­la­stung können chronische Krankheiten sein. Sehr häu­fig werden aber such un­spe­zi­fi­sche Sym­pto­me wie Kopf­schmer­zen, Mü­dig­keit, Ab­ge­schla­gen­heit, In­fekt­an­fäl­lig­keit u.a. be­ob­ach­te­t. Auch ein un­er­füll­ter Kin­der­wunsch kann durch ei­ne er­höh­te Schwer­me­tall­be­la­stung be­dingt sein.

Bei Ver­dacht auf ei­ne chro­ni­sche Schwer­me­tall­be­la­stung füh­ren wir in un­se­rer Pra­xis ei­nen Test auf Schwer­me­tall­be­la­stung durch, der Qu­eck­sil­ber, Ar­sen, Blei, Cad­mi­um, Chrom, Gol­d, Ko­bal­t, Kup­fer, Pal­la­di­um, Zin­n und Zin­k erfasst.

Weitere Informationen unter Schwermetalltestung und Che­la­t-The­ra­pie.